SAN/UC-Technologie

Die SAN/UC-Technologie (Subject Alternative Name) ist zum Zwecke der Erweiterung der SSL-Zertifikate um eine neue Funktion entstanden und zwar zum Zwecke einmaliger Absicherung mehrerer Subjekte/Domains. Die SSL-Zertifikate mit der SAN-Unterstützung (sog. Multi-Domain Zertifikate) ermöglichen mehrere Domains abzusichern und somit die Kosten für den Erwerb einzelner Zertifikate bedeutend zu erniedrigen.

Der nächste Vorteil der SAN-Zertifikate ist, dass auch die IP-Adressen gespart werden und dass dank ihrer einmaligen Einsetzung auf den Server der Zeitaufwand reduziert wird. Die SAN-Zertifikate werden auch zur Absicherung des Microsoft Exchange Servers ausgenutzt, für den Microsoft Office Communication Server oder Mobile Device Manager aus den Diensten Unified Communications (UC). In dem Angebot von SSLmarket finden Sie eine breite Auswahl an den SAN/UC-Zertifikaten.

Absicherung mehrerer Domains und Subjekte

Die SSL-Zertifikate mit SAN enthalten ein Subject Alternative Name-Feld, in das zusätzliche Domänennamen eingetragen und so mit nur einem Zertifikat geschützt werden können. Das Zertifikat können Sie also um solche Domains und Namen erweitern, die Sie in Common name nicht mehr aufführen können. Die SAN-Zertifikate werden in RFC 3280 - Internet X.509 Public Key Infrastructure beschrieben.

Beispiele der Anwendung

  • www.sslmarket.de (FQDN - vollqualifizierter Domainname)
  • domainname.de (FQDN - vollqualifizierter Domainname)
  • server.local (interner Domainname)
  • mail.sslmarket.de (Subdomain)
  • zahlungen.shop.de (Subdomain)
  • 46.13.243.78 (öffentliche IP-Adresse)
  • msexchange1 (netbios Name)
  • 10.0.0.1 (private IP-Adresse)
  • post01 (weder ein gültiger Name noch Domain)

Bei den vollqualifizierten Domainnamen (FQDN) wird der Antragsteller um ein SSL-Zertifikat gegenüber dem Domaininhaber autorisiert. Falls Sie die Domain nicht besitzen, brauchen Sie die Zustimmung des Domaininhabers.

Ein nicht qualifizierter Domainname (non-FQDN) kann nicht beantragt werden.

HINWEIS: Falls Sie in dem Zertifikat die SAN-Unterstützung benötigen, müssen Sie mindestens einen Namen als SAN gleich in dem Moment aufführen, in welchem Sie die Bestellung aufgeben. Nach der Ausstellung lässt sich das Zertifikat nicht nachträglich erweitern.